Dreh- und Angelpunkt: Schwedische Hüttendörfer

10:07 am von

Wenn sich der Herbst mit bunten Blättern von seiner schönsten Seite zeigt, gibt es genügend Gründe, noch einmal den Alltag hinter sich zu lassen und die letzten warmen Sonnenstrahlen in den schwedischen Wäldern zu genießen. Hüttendörfer bieten auch im September und Oktober Aktiv-Urlaub in malerischer Natur abseits von Stress, Lärm und Hektik.

Westlich des Vätternsees bei Tidaholm liegt die Ferienanlage Hökensås. 45 freistehende und komfortable Holzhäuser garantieren den Gästen auf dem weitläufigen Gelände Ruhe und Erholung. Durch die Nähe zum Naturreservat Hökensås mit seinen vielen Seen finden Hobbyfischer hier ein herrliches Anglerparadies. Im gutsortierten Angelshop können Ausrüstung geliehen und Angelscheine erworben werden. Für das selbstgefangene Abendessen steht außerdem eine separate Fischküche bereit, in der der Fang gesäubert und in Kühltruhen gelagert werden kann. Aber auch „Waldläufer“ kommen hier auf ihre Kosten: Ein Netz aus markierten Wanderwegen führt durch die unberührte Natur und bietet die perfekte Kulisse zum Joggen, Wandern, Fahrrad fahren oder Nordic Walking.

Die beliebte Hüttenanlage Säfsen liegt oberhalb des Säfsensees im Südwesten Dalarnas ­ ein Outdoor-Gebiet, das besonders Familien mit Kindern anspricht: Zu den Aktivitäten vor Ort gehören Insel- und Elchsafaris, Kanukurse, Angel- oder Tagesausflüge an den Siljansee, Mountainbiken, Wandern und Reiten. Nach einem erlebnisreichen Tag in der wilden und ursprünglichen Natur wärmt ein Lagerfeuer und traditionelle Gerichte warten auf kleine und große Abenteurer. Die 200 Holzhäuser liegen über den Hang verteilt und bieten einen wunderbaren Ausblick über den See.

Ebenfalls in der Provinz Dalarna aber nördlich des Siljasees gelegen finden Erholungssuchende die Ferienhäuser von Orsa Grönklitt. Die 250 freistehenden Holzhütten sind im Dalarna-Stil gebaut und weit über die Anlage verstreut. Der bekannte Bärenpark, mit seinen wilden Tieren wie Luchse, Wölfe und natürlich Bären, grenzt direkt an die Ferienanlage. Von hier aus haben Gäste einen fantastischen Blick über das riesige Wildmarkgebiet sowie über den nahen Orsasee. Pilzesammler werden besonders im September fündig. Freunde des Nordic Walkings können in dem weitläufigen Gelände immer wieder neue Routen entdecken. Auch kulturell Interessierte finden hier Abwechslung: Ausflüge nach Mora am Siljansee oder nach Nysnäs, dem Ursprungsort der geschnitzten roten Dalarna-Pferde, sind lohnende Ziele.

Bereits die Anreise ist erholsam:
Von Kiel geht es um 19.30 Uhr mit der Stena Line Fähre über Nacht nach Göteborg. Nach der Ankunft am nächsten Morgen um 9.00 Uhr fahren die Gäste mit dem eigenen PKW ausgeruht weiter in das jeweils gebuchte Hüttendorf. Hökensås liegt 160 Kilometer, Säfsen 360 Kilometer und Orsa Grönklitt 520 Kilometer von der schwedischen Hafenstadt entfernt. Schon auf der Fahrt zum Urlaubsziel zeigt sich die farbenfrohe, schwedische Natur von ihrer besten Seite und entspannten Ferien steht nichts mehr im Weg.